Direkt zum Inhalt

Gasaufbereitung

Gas trennen, filtern, trocknen, erwärmen

Jede Anwendung erfordert professionelle, gut durchdachte Lösungen zur Gasaufbereitung. Nur mit den geeigneten Produkten und Systemen können die verschiedenen Anlagen zur Gastrennung, Entschwefelung und Gasreinigung optimal arbeiten. Das spart Aufwand und Energie – und verringert nachhaltig die Betriebskosten!

Gastrennung

Für die Druckwechsel-Adsorption von technischen und biogenen Gasen stehen Ihnen unterschiedliche Typen von Zeolithen und Molekularsieben zur Verfügung. Durch ihre spezifischen geometrischen Formen und ihre homogene Porenstruktur in verschiedenen Größen kann je nach Anforderung exakt das richtige Produkt für ein optimales Ergebnis in Ihrer PSA-Anlage eingesetzt werden – wir beraten Sie gern!

Zeolithe zur Trennung und Entfeuchtung von technischen Gasströmen

Synthetisch hergestellte mikroporöse Festkörper, alkalisch, kaliumbasiert oder natriumbasiert. Durch spezifische geometrische Formen und die homogene Porenstruktur in verschiedenen Größen für nahezu jede Anwendung effektiv einsetzbar.

  • Abtrennung und Gewinnung von Sauerstoff
  • Abtrennung und Gewinnung von Stickstoff
  • Abtrennung und Gewinnung von Methan
  • Abtrennung und Gewinnung von CO2
  • Entfernung von Geruchsstoffen
  • Entfernung von Mercaptanen
  • Trocknung von Gasen

NECA|zeo®

Technische Zeolithe, lieferbar in unterschiedlicher geometrischer Form und mit unterschiedlichen Porengrößen

Kohlenstoffmolekularsiebe zur Trennung von technischen Gasströmen

Molekularsiebe auf der Basis natürlichen Kohlenstoffs zur Abtrennung und Gewinnung von Stickstoff in verschiedenen Anwendungen.

NECA|cms®

Kohlenstoffmolekularsiebe zur Stickstoffgewinnung

Aktivkohlefilter, Adsorber

Effiziente Aktivkohlefilter als Ein- oder Zweikammer-Filter, als komfortables Wechselsystem im Austausch oder für den Aktivkohlewechsel in Eigenregie – mit weitreichender Fachkompetenz erfassen wir Ihre Anforderungen und unterbreiten Ihnen die optimale Lösung.

Aktivkohle-Wechselfilter für Biogasanlagen

Die NECA|tec® Aktivkohlefilter Typ 700 M und Typ 1.100 M sind die idealen Produktlösungen zur Abtrennung von Schwefelwasserstoff aus Biogas. Lassen Sie sich begeistern von ausgereifter und innovativer Technik bei höchstem Qualitätsstandard.

  • aus Edelstahl gefertigt
  • kompakte Bauweise
  • innenliegende Isolierung
  • Wechselsystem – einfach austauschen
  • integrierte Zonensonden
  • in zwei Größen erhältlich: 700l und 1.100l

NECA|tec® Aktivkohlefilter Typ M

Aktivkohle-Wechselfilter für Biogasanlagen zur Reduzierung von Schwefelwasserstoff

Ein- oder Zweikammerfilter für Biogasanlagen

Die NECA|tec® Aktivkohlefilter Typ K 2002 und Typ K 3001 zählen zu den wirkungsvollsten Systemen zur Abreinigung von Schwefelwasserstoff, überzeugend durch innovative Technik und bewährte Qualität „Made in Germany“.

  • Ein- oder Zweikammer-Systeme
  • verschiedene Größen: 1x3.000l oder 2x1.000l
  • Stahl mit Sonderbeschichtung
  • Wärmeschutzisolierung mit Mineralwolle und Aluminium-Blechmantel
  • Leiter mit Rückenschutz und Podest bzw. Arbeitsplattform mit Geländer
  • einfacher Aktivkohlewechsel mit Big Bags
  • geringer Wartungsaufwand

NECA|tec® Aktivkohlefilter Typ K

Ein- oder Zweikammerfilter für Biogasanlagen zur Reduzierung von Schwefelwasserstoff

Gastrocknung durch Gaskühlung

Gaskühlung ist eine wirkungsvolle Lösung, um Biogas vor der Verbrennung im Motor zu entfeuchten. Bei diesem Prozess wird durch das Kühlen des Gases Wasser auskondensiert, wodurch sich der Verbrennungsprozess im Motor verbessert.

Gaskühlung zur Entfeuchtung von Biogas

Die NECA|tec® Gaskühlung Typ D verbessert den Verbrennungsprozess im Motor, verlängert die Nutzungszeit des Motoröls und beugt auf der gesamten Gasstrecke Korrosionsschäden vor.

  • robuste Bauart für dauerhaften Einsatz
  • starke Kühlleistung
  • verschiedene Größen – gut abgestimmt für jede Anlage
  • einfach zu bedienen, automatischer Betrieb
  • Ausführungen im Gasbereich aus Edelstahl
  • sicheres Betriebssystem

NECA|tec® Gaskühlung Typ D

Gaskühlung zur Entfeuchtung von Gasen vor der Verbrennung

Gaserwärmung

Erwärmung des Gases kann Betriebskosten sparen. Die richtige relative Gasfeuchte eingestellt für die Aktivkohle kann die Standzeit deutlich erhöhen. 10°C Temperaturerhöhung – und bereits dann sind sie im optimalen Arbeitsbereich. Auch die Gefahr von Kältebrücken und Kondensatbildung wird vermindert.